Fachbereich
2. & 3. Fremdsprache

Französisch

Warum Französisch lernen?
Mehr als 200 Millionen Menschen sprechen Französisch in der gesamten Welt. In 32 Staaten, z.B. in Belgien, Kanada und der Schweiz, ist Französisch die Amtssprache.

Frankreich und Deutschland sind eng miteinander verbunden durch eine langjährige Partnerschaft. Beide Länder haben eine zentrale Rolle in Europa.

Mit fundierten Französischkenntnissen kann man einen der wichtigsten Arbeitsmärkte erschließen und gleichzeitig öffnen sich die Tore zu einem Land Europas, das spannende Investitions-, Forschungs- und Technologieräume besitzt.

Angebote des Institut Français, die an unserer Schule genutzt werden

France Mobil
Das France mobil motiviert Schüler zum Erlernen der französischen Sprache und gibt interessante Einblicke in Kultur und Landeskunde Frankreichs.

Cinéfête
Beim französischen Jugendfilmfestival werden französische Filme in Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

DELF
Die DELF- Zertifikate sind standardisiert und in der ganzen Welt anerkannt.

Die Prüfungen werden vom Centre international d’études pédagogiques entwickelt und von der Kulturabteilung der französischen Botschaft verwaltet.

Latein

Warum Latein?
Im Lateinunterricht lernt man die Wurzeln unserer Kultur kennen. Wir schreiben mit lateinischen Buchstaben; unserer Recht fußt auf dem römischen Recht; die Römer brachten uns die Fabel, die Rhetorik, den Wein und die Kirsche.

Die deutsche Sprache enthält viele Lehnwörter und Fremdwörter aus dem Lateinischen.

Durch das Lateinische kann man also viele Fremdwörter ableiten wie z. B. Genus, Adverb, Division und minus.

Unsere Grammatik und Syntax wurde auf Grundlage der lateinischen entwickelt. Da lateinische Texte ins Deutsche übersetzt werden, wird auch der deutsche Wortschatz erweitert und durch die Sprachreflexion fördert Latein die Sprachlernkompetenz.

Besonders romanische Sprachen lassen sich mit Lateinkenntnissen leichter lernen.

Lateinunterricht
Latein wird am Erwin-Strittmatter-Gymnasium ab Klasse 9 als Wahlpflichtfach mit drei Wochenstunden unterrichtet. Wegen der Möglichkeit ein Latinum zu erwerben müssen Klassenarbeiten geschrieben werden. In den Klassen 9 und 10 wird an Lehrbuchtexten eine vergangene Kultur vermittelt, die als Vorläufer (Demokratie) oder Kontrast (Sklaverei statt Menschenrechte) die eigene Kultur reflektieren lässt. In den Jahrgängen 11 und 12 wird zur Originallektüre übergegangen. Behandelt werden die Themen Alltagsleben, römische Ge-schichte, Mythologie, Religion und Philosophie.

Cogito ergo sum

Auch wenn ein Latinum nur noch für sehr wenige Studiengänge erforderlich ist, so helfen Lateinkenntnisse z. B. bei einem Studium der Medizin oder Pharmazie sehr. Das Latinum erhält man ohne eine Prüfung, wenn am Ende von Klasse 12 mindestens 05 Punkte, also die Note 4 erreicht wird. (erforderliche Lateinkenntnisse für ein Studium unter: www.altphilologenverband.de )

Russisch

Im Rahmen der Russischausbildung und der Städtepartnerschaft Spremberg-Shelesnogorsk gibt es seit 2017 die Schulpartnerschaft zum Gymnasium Nr. 1. Hierzu reisten Schüler und Schülerinnen der Klassen 8-12 nach Briefkontakten und Skype Konferenzen nach Russland, um die russischen Partner endlich persönlich kennenzulernen. Diese unvergesslichen Tage sowie der Gegenbesuch in Spremberg führten nicht nur zur Motivation, sich noch intensiver mit der Sprache und der Kultur Russlands zu beschäftigen, sondern vor allem auch zu sehr engen und nachhaltigen persönlichen Beziehungen.

Spanisch

¿Por qué aprender español? Warum Spanisch lernen?

Spanisch ist mit 400 Millionen Sprechenden die am dritthäufigsten gesprochene Sprache der Welt und wird in mehr als 20 Staaten weltweit gesprochen. Somit lernt ihr nicht nur euch in Spanien zu verständigen, sondern erschließt Mittel- und Südamerika gleich mit.
Auf diese Weise lernt ihr einen facettenreichen Kulturraum kennen. Dieser prägt euch vermutlich schon heute mehr als ihr euch vorstellen könnt. Sicherlich habt ihr schon Lieder von Álvaro Soler, Selena Gomez, Luis Fonsi und Shakira gehört. Auch Namen wie Messi, Maradona und Frida Kahlo sind euch bestimmt nicht unbekannt. Vielleicht hattet ihr aber auch eher kulinarischen Kontakt durch Nachos, Tacos oder Chili con Carne. Wie ihr seht ist der spanischsprachige Kulturraum sehr vielseitig und allgegenwärtig.

Darüber hinaus stammen viele wichtige Geschäftspartner Deutschlands aus Hispanoamerika und Spanien. Somit lernt ihr eine Welthandelssprache und offizielle Sprache internationaler Gremien der EU, welche euch in eurem späteren Berufsleben viele Türen öffnen kann.

Spanisch am ESG
Spanisch könnt ihr an unserer Schule als zweite Fremdsprache neben Russisch und Französisch ab Klasse 7 wählen und bis zum Abitur fortsetzen. Hierbei stehen euch die Fachlehrerinnen Frau Bahlke, Frau Otto, Frau Urban und Frau Walther, sowie Referendare/ Referendarinnen zur Seite.

Unterrichtsinhalte – Contenidos de la asignatura
Sekundarstufe I: Die Lernenden werden in den Kompetenzbereichen Sprechen, Lesen, Schreiben und Hören gefördert. Hierbei werden sie durch alltagsorientierte Themen auf die Kommunikation in spanischsprachigen Ländern vorbereitet.

Sekundarstufe II: In der Sek II setzen sie sich nun mit vielschichtigen, gesellschaftlichen Problemen auseinander:

– La geografía de España
– Los países latinoamericanos
– El turismo
– Las costumbres españolas y latinoamericanas
– La cocina española, mexicana, …
– Los jóvenes
– Los derechos de los niños, niños de la calle
– Los problemas de la inmigración

¡Viva el español!